Zweifarbiges Headerbild in rot und weiß

Automobilzulieferindustrie

Männer und Frauen in Anzügen beim Netzwerken und Essen
Die Zukunftswerkstatt bietet zahlreiche Möglichkeiten zum Netzwerken mit Unternehmer:innen sowie Vertreter:innen aus Politik, Wissenschaft und Verwaltung.

Zukunftswerkstatt Automotive am 10. April 2024 in Amberg

Anmeldung ab sofort möglich

Die Autozulieferer in der Metropolregion Nürnberg stehen vor immensen Herausforderungen: hohe Energiepreise, Fachkräftemangel, volatile Aufträge, sinkende Margen und dabei gleichzeitig die doppelte Anforderung, digitaler und nachhaltiger zu werden. Genau diese doppelte Transformation hin zu mehr Digitalisierung und Nachhaltigkeit ist das zentrale Thema der Zukunftswerkstatt Automotive Metropolregion Nürnberg, die am Mittwoch, 10. April 2024, in Amberg stattfindet.

Insgesamt neun Sessions widmen sich unter dem Motto „Die doppelte Transformation meistern – Wohin? Womit? Durch wen? Partner finden, innovative Lösungen entdecken, Fachkräfte mitnehmen“ zentralen Aspekten in den drei Themensträngen Strategie, Technik und Beschäftigte. Geboten sind auch bei diesem zweiten großen Branchentreff im Rahmen des Projekts transform_EMN interaktive Workshops und Vorträge, vielfältige neue Impulse und die Möglichkeit, gemeinsam mit Unternehmer:innen und Vertreter:innen aus Politik, Wissenschaft und Verwaltung Herausforderungen und Chancen der Transformation zu diskutieren. Dabei kommt insbesondere die Vernetzung der unterschiedlichen Akteure der gesamten Metropolregion Nürnberg nicht zu kurz.

Anmeldung

Die Anmeldung ist ab sofort bis zum 2. April 2024 möglich unter: https://gstoo.de/zwa24

Pressefoto mit Männern im Anzug und Frauen in Blusen neben einem Aufsteller des Netzwerks transform.EMN
Das Programm der Zukunftswerkstatt entsteht gemeinsam mit starken Partnern, die hier bereits vorab zum Pressegespräch im Amberger Congress Centrum zusammenkamen.

Programm

ab 10:15 Uhr: Registrierung

10:45 Uhr: Eröffnung und Einleitung, u.a. mit:

  • Begrüßung | Peter Reiß, Oberbürgermeister der Stadt Schwabach und Ratsvorsitzender der Metropolregion Nürnberg
  • Standort-Dialog | Michael Cerny, Oberbürgermeister Stadt Amberg, Stefan Braun, Stellv. Landrat Landkreis Amberg-Sulzbach, Udo Fechtner, 1. Bevollmächtigter IG Metall Amberg
  • Projektvorstellung transform_EMN
  • Keynote | Dr. Gunter Beitinger, SVP Manufacturing, Head of Factory Digitalization, Siemens AG, Amberg: Fit für die doppelte Transformation durch CRISP Produktionsmanagement
  • Keynote | Norbert Skala, Director Digitalization Operations, Grammer AG, Ursensollen: Vertrauen in den Datenaustausch als Basis für KI und maschinelles Lernen in mittelständischen Unternehmen
  • Panel-Talk | Sonja Hahn, Betriebsratsvorsitzende Auerbach/Regensburg, sowie Jirko Sporer, Standortleitung Auerbach/Bayreuth und Werkleitung Auerbach, ZF Friedrichshafen AG: Wie geht erfolgreiche Transformation? Erfahrungen und Herausforderungen aus Sicht betrieblicher Akteure

12:35 Uhr: Mittagspause

13:15 Uhr: Sessionblock 1 mit folgenden Sessions zur Auswahl:

  • Strategie: Zukunft transform_EMN 2035 – ein Zielbild für die Automotive Industrie in der Metropolregion Nürnberg (IHK Nürnberg für Mittelfranken)
  • Technik: Innovationsplattform Fahrzeugelektrifizierung – Regionale Fokusgruppen und Qualifizierung (Fraunhofer Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie IISB)
  • Beschäftigte: Blick in den Betrieb – Herausforderungen der Transformation – Industrie 4.0 mitbestimmt einführen (IMU Institut GmbH)

14:00 Uhr: Kaffeepause mit Networking und Campfires

14:45 Uhr: Sessionblock 2 mit folgenden Sessions zur Auswahl:

  • Fördermittel – lohnt sich der Aufwand? (Bayern Innovativ GmbH)
  • Impulse für eine innovative automobile Zukunft (Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden)
  • Wissen in der Region – Qualifizierung in der Transformation (IMU Institut GmbH)

15:30 Uhr: Sessionblock 3 mit folgenden Sessions zur Auswahl:

  • Strategische Transformation durch Diversifikation (Medical Valley EMN e.V. & ofraCar Automobilnetzwerk e.V.)
  • Gemeinsam stark in der Transformation: Probleme, Lösungen und Partnerschaften in der Technik (Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik (FAPS) der FAU Erlangen-Nürnberg)
  • Unterstützung vor Ort – die Angebote der Agenturen für Arbeit (Agentur für Arbeit Schwandorf, Geschäftsstelle Amberg)

16:20 Uhr: Get-together mit Networking und Campfires

Programmübersicht

Vollständige Programmübersicht zur Zukunftswerkstatt 2024, Stand 24.01.2024

Download

Faltblatt zur Zukunftswerkstatt 2024

Faltblatt zur Zukunftswerkstatt 2024, Stand 05.02.2024

Download

Flyer Zukunftswerkstatt Automotive 2024

Flyer zur Zukunftswerkstatt Automotive am 10.04.2024 in Amberg
Download

„Das Transformationsnetzwerk für die Metropolregion Nürnberg ist auf dem besten Weg, den notwendigen Transformationsprozess der Automobilbranche in der Region hin zu mehr Digitalisierung und Nachhaltigkeit erfolgreich zu gestalten und damit eine der wichtigsten Industriebranchen der Region zukunftsfähig aufzustellen. Der Erfolg der Transformation erfordert weiterhin einen stetigen Austausch der relevanten Akteure der Fahrzeugbranche der Region zu den Herausforderungen und Lösungen der automobilen Zukunft. Die Zukunftswerkstatt Automotive Metropolregion Nürnberg ist hierfür ein wichtiges Format, um verschiedene Ideen von Transformationstreibenden aus der Region zusammenzubringen und den Wandel gemeinsam anzugehen. Das BMWK unterstützt den Transformationsprozess in der Automobil- und Zulieferindustrie deutschlandweit mit der Förderung von 27 Transformationsnetzwerken, 11 Hubs und 3 Innovationsclustern mit Fördermitteln von insgesamt rund 186 Millionen Euro bis 2025.“

MINISTERIALDIRIGENT MARKUS HEß, UNTERABTEILUNGSLEITER ZUKUNFT DER INDUSTRIE, MOBILITÄT
BUNDESMINISTERIUM FÜR WIRTSCHAFT UND KLIMASCHUTZ

– FOTO: BMWK

Rückblick

Ideen und Impulse für die Zulieferindustrie: Die Zukunftswerkstatt Automotive Metropolregion Nürnberg 2023

Ideen und Impulse für die Zulieferindustrie: Rund 350 TeilnehmerInnen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik diskutierten am Mittwoch, 29. März 2023 in Nürnberg, wie der Wandel des Automotive-Sektors gelingen kann und wie traditionelle Automobilzulieferunternehmen der Region zukunfts- und wettbewerbsfähig bleiben. Die Keynotes von Prof. Dr.-Ing. Tim Hosenfeldt, Leiter Zentrale Technologie der Schaeffler AG in Herzogenaurach, und von Thomas Regnet, Geschäftsführer der Scherdel Innotec Forschungs- und Entwicklungs-GmbH, zeigten exemplarisch, dass die Unternehmen der Automotive-Branche chancenorientiert sind und innovative Strategien und Technologien mitbringen, gleichzeitig aber entsprechende Rahmenbedingungen für einen erfolgreichen Wandel brauchen.

Anschließend entwickelten die Partner von transform_EMN gemeinsam mit den TeilnehmerInnen verschiedene Perspektiven auf die Automotive-Transformation. Der rote Faden in den fünf interaktiven Sessions waren die Aspekte Qualifikation, die vorhandenen Kompetenzen in den Unternehmen sowie die langfristige strategische Ausrichtung. Die Projektpartner setzten dabei unterschiedliche Schwerpunkte: Der Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik (FAPS) der FAU Erlangen-Nürnberg und das Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie IISB nahmen die technologischen Innovationen der Mobilitätswende und ihre Umsetzung in den Unternehmen in den Blick. Das IMU Institut fokussierte in der Session „Gute Arbeit in der Metropolregion“ die Beschäftigten als weiteren Stakeholder im Transformationsprozess. Die IHK Nürnberg für Mittelfranken spannte einen größeren Rahmen und erarbeitete mit den TeilnehmerInnen eine „Transformationsstrategie für die Metropolregion Nürnberg“, während Medical Valley EMN e. V. den Unternehmen der Zulieferindustrie Möglichkeiten der Diversifikation und die Chancen in der Medizintechnik aufzeigte.

Inhalte der Zukunftswerkstatt Automotive 2023 zum Download

Dokumentation

Vollständige Dokumentation der Zukunftswerkstatt Automotive Metropolregion Nürnberg am 29. März 2023

Download

Keynote: Prof. Dr.-Ing. Tim Hosenfeldt | Schaeffler AG

Keynote von Prof. Dr.-Ing. Tim Hosenfeldt, Leiter Zentrale Technologien bei der Schaeffler AG,  zum Thema "Netzwerk für innovative Technologien in der Metropolregion: Wie kann die Zukunft gemeinsam nachhaltig gestaltet werden?"

Präsentation

 

Keynote: Thomas Regnet | Scherdel Innotec Forschungs- und Entwicklungs-GmbH

Keynote von Thomas Regnet, Geschäftsführer der Scherdel Innotec Forschungs- und Entwicklungs-GmbH zum Thema: "Transformation bedeutet Zukunft aktiv gestalten"

Präsentation

Zukunft Automotive - Transformationsstrategie für die Metropolregion Nürnberg | IHK Nürnberg für Mittelfranken

Hanno Kempermann von der Institut der deutschen Wirtschaft Köln Consult GmbH gibt in seinem Vortrag zur „Wirtschaftlichen Bedeutung regionaler Automobilnetzwerke in Deutschland“ u.a. einen Einblick in Studienergebnisse mit Fokus auf die Situation in der Metropolregion.

Präsentation

Nachhaltige und digitale Produktion | FAPS der FAU

Der Vortrag des Lehrstuhls Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik (FAPS) befasst sich mit nachhaltiger und digitaler Produktion.

Präsentation

Gute Arbeit in der Metropolregion | IMU Institut GmbH

Präsentationen aus der Session der IMU Institut GmbH zum Thema "Gute Arbeit in der Metropolregion"

Gute Arbeit in der Metropolregion | IMU   Betriebliche Fallstudien | transform.by/ffw

Innovationsplattform Fahrzeugelektrifizierung | Fraunhofer IISB

Impulsvortrag und Workshops des Fraunhofer IISB zu den Themen Fahrzeugelektrifizierung, Leistungselektronik, Wasserstofftechnologie und Qualifizierung.
Impulsvortrag Workshop Elektrische Antriebe Workshop Qualifizierung Workshop Wasserstoff

Diversifikation für Zulieferer: Chancen in der Medizintechnik | Medical Valley EMN e. V.

Medical Valley EMN e. V.  präsentiert Möglichkeiten der Diversifikation in den Bereich Medizintechnik.

Präsentation

Programm der Zukunftswerkstatt 2023

Die Zukunftswerkstatt bietet ein Forum für alle Teilnehmenden, sich intensiv auszutauschen und beantwortet die Frage wie der Wandel in der Automobilzulieferindustrie gelingen kann.

Programm 2023 Faltblatt 2023

Branchentreff Zukunftswerkstatt Automotive am 10. April 2024 in Amberg

Mobilitätswende, gestörte Lieferketten, Fachkräftemangel, etc. : Wie gelingt insbesondere kleinen und mittleren Autozulieferern aus der Region die erfolgreiche Transformation? Am 10. April 2024 beleuchtet die Zukunftswerkstatt Automotive Metropolregion Nürnberg im Amberger Congress Centrum genau dieses dominierende Thema.

Zum Pressetext     Zum Pressefoto

  

Bei der „Zukunftswerkstatt Automotive  Metropolregion Nürnberg“ diskutieren einmal pro Jahr Wirtschaft, Wissenschaft und Politik, wie der Wandel des Automotive-Sektors gelingt und wie Automobilzulieferunternehmen zukunfts- und wettbewerbsfähig bleiben können. Die Großveranstaltungen des Projekts transform_EMN zeigen Best Practice,  Chancen und Lösungen für die Branche auf und bieten kostenlos die Möglichkeit zur Vernetzung.